Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: 43-jähriger Mann getötet
Zwei 21 und 30 Jahre alte Tatverdächtige festgenommen
Wer hat das Fluchtfahrzeug gesehen? (Nachtrag zur Meldung vom 31. März 2014, 22.25 Uhr)

Kleve (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kleve, der Polizeibehörden Krefeld und Kleve:

Am Montag (31. März 2014) gegen 17.50 Uhr wurde ein 43-jähriger Klever im Kassenbereich eines Discounters durch Messerstiche getötet.

Zwei tatverdächtige Männer flüchteten mit einem schwarzen Mercedes der A-Klasse mit Klever Kennzeichen von der Materborner Allee und später über die Bundesautobahn 57 bis zur Ausfahrt Rheinberg. Telefonisch meldeten sie sich bei der Polizei und teilten ihren Standort mit. An der Ausfahrt Rheinberg ließen sich die 21 und 30 Jahre alten Männer von der Polizei widerstandslos festnehmen. Das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt.

Bereits am Montagabend vernahm die Mordkommission Krefeld mehrere Tatzeugen. Opferschützer der Kreispolizeibehörde Kleve übernahmen die Benachrichtigung und Betreuung der Angehörigen des 43-jährigen Opfers sowie die Betreuung von einem Teil der direkten Tatzeugen.

Die Staatsanwaltschaft Kleve ordnete für den heutigen Tag die Obduktion des Verstorbenen in der Rechtsmedizin Duisburg an.

Die beiden Tatverdächtigen werden dem Haftrichter vorgeführt.

Wer hat den schwarzen Mercedes der A-Klasse mit Klever Kennzeichen auf seinem Weg von der Materborner Allee bis zur Ausfahrt Rheinberg der Autobahn 57 gesehen? Hinweise bitte an die Mordkommission Krefeld mit Sitz in Kleve unter Telefon 02821/5040.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: