Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

07.06.2018 – 18:42

Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: LKW fährt auf PKW auf - PKW-Fahrer schwer verletzt

Warburg (ots)

Ein 59-Jähriger aus Warburg wurde am Donnerstag, 07.06.2018, bei einem Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße (B252) schwer verletzt. Der Mann war mit seinem Citroen aus Richtung Hohenwepel in Richtung Warburg unterwegs. Zurzeit finden in Höhe der Firma Bentler Straßenbauarbeiten statt. Der Verkehr wird daher durch eine Ampel geregelt. Hier musste der Citroen-Fahrer gegen 15.10 Uhr verkehrsbedingt vor der Rotlicht zeigenden Ampel anhalten. Ein 52-jähriger LKW-Fahrer aus Hildesheim, der mit seinem MAN-Sattelzug mit angehängtem Kran in die gleiche Richtung unterwegs war, erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden PKW auf. Der Warburger wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit großem Aufwand befreit werden. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Citroen musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der LKW sowie das Handy des LKW-Fahrers wurden zur Ermittlung des Unfallherganges sichergestellt, die Daten aus dem Fahrtenschreiber ausgelesen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Bergung der Fahrzeuge und die Unfallaufnahme für ca. zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Höxter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter