Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Höxter

27.04.2018 – 13:43

Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Nachtrag zur Pressemeldung vom 26.04.2018 - Kinder Angesprochen

33034 Bad Driburg (ots)

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben ergeben, dass der Mann, welcher in Bad Driburg Kinder angesprochen hat, keine strafbaren Handlungen begangen hat. Gleichwohl wurde der Mann im Rahmen polizeilichen Ermittlungen erkennungsdienstlich behandelt. Weiter wurde ihm im Rahmen einer Gefährderansprache unmissverständlich verdeutlicht, dass er dieses Ansprechen von Kindern zukünftig zu unterlassen hat und er durch sein Verhalten in den polizeilichen Fokus gerückt ist. Nach gesicherten polizeilichen Erkenntnissen, befindet sich der Mann derzeit nicht in der Region. Wenn Fremde Ihre Kinder ansprechen, sorgt das bei Eltern verständlicherweise für große Verunsicherung und Unruhe. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang Meldungen nicht einfach ungeprüft weiterzuleiten. Der Grat zwischen Informationen zur Sensibilisierung der Kinder und ihrer Einschüchterung ist schmal. Es ist wichtig, dass Sie, wenn Ihnen ein Kind Derartiges erzählt, besonnen und überlegt reagieren. Eine "Informationsverbreitung" beispielsweise über social media Netzwerke wie Facebook oder WhatsApp ist häufig kontraproduktiv und führt zu einer Vielzahl von "Fehlmeldungen", die die Ermittlungsarbeiten der Polizei behindern und erschweren können.

Sollte Ihr Kind Ihnen schildern, dass es von einer fremden Person angesprochen wurde, rufen Sie sofort über Notruf 110 die Polizei, damit weitere Maßnahmen schnell eingeleitet werden können. Informieren Sie auch dann die Polizei, wenn die Tat schon einige Stunden zurückliegt.

Die Polizei nimmt Ihre Schilderung immer ernst. Dazu sind detaillierte Angaben Ihres Kindes zu den Tatumständen und zur Täterbeschreibung erforderlich./He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Höxter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung