Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Festnahme nach Verkehrskontrolle - Fahrer zur Abschiebung ausgeschrieben

Warburg (ots) - Warburger Polizeibeamte kontrollierten am Dienstag, 21.06.2016, gegen 02:30 Uhr, einen Peugeot mit Kennzeichen aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg auf der Bundesstraße 7 bei Warburg. Dabei stellten sie fest, dass dieser einen frischen Unfallschaden vorwies. Die angebrachten Kennzeichen waren am 18.06.2016 in Breuna entwendet worden. Für den Peugeot bestand weder eine Zulassung noch eine Versicherung. Zudem wurden in dem Fahrzeug Drogenutensilien gefunden. Der Fahrer, der unter Drogeneinfluss stand, wies sich zunächst mit gefälschten Personalpapieren aus und machte falsche Angaben zu seinen Personalien. Die weiteren Überprüfungen ergaben, dass es sich um einen 29-Jährigen aus Georgien handelte, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und der zur Abschiebung ausgeschrieben ist. Der Mann wurde festgenommen und zur Polizeiwache nach Höxter gebracht. Als ihm dort einen Blutprobe entnommen werden sollte, leistete er noch erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten. Der Schaden an dem PKW konnte bisher keinem Unfall zugeordnet werden, so dass die Polizei in Warburg, 05641 - 78800, um Hinweise auf ein mögliches Unfallgeschehen bittet. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: