Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Höxter

26.09.2014 – 14:58

Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Augen auf und Taschen zu! - Langfinger sind immer unterwegs - Informationsstand auf der Oktoberwoche in Warburg

POL-HX: Augen auf und Taschen zu! - Langfinger sind immer unterwegs - Informationsstand auf der Oktoberwoche in Warburg
  • Bild-Infos
  • Download

Warburg / Kreis Höxter (ots)

"Augen auf und Taschen zu! - Langfinger sind immer unterwegs." Unter dieses Motto stellt die Polizei derzeit eine Vorbeugungskampagne zur Verhinderung des Taschendiebstahls. Jeder kann hier Opfer werden, jeder kann sich aber auch schützen. Die Polizei im Kreis Höxter wird dieses Thema auf der jetzt beginnenden Warburger Oktoberwoche aufgreifen und am Stand im Gewerbezelt hierzu sensibilisieren und informieren. Täter gehen ganz unterschiedlich vor. Sie haben es insbesondere auf Bargeld, Bankkarten und Wertgegenstände abgesehen und nutzen häufig Alltagssituationen, in denen die Opfer unaufmerksam und mit anderen Dingen beschäftigt sind. Gerade dann, wenn viele Menschen zusammen kommen, so wie eben auf der Warburger Oktoberwoche oder dem Altstadtfest Huxori in Höxter, aber auch in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Einkaufsmärkten, bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen, sind SIE da, die Taschendiebe. Einzeltäter nutzen gerne günstige Gelegenheiten, die sich bieten, wenn beispielsweise eine Tasche unbeaufsichtigt in einem Einkaufswagen zurück gelassen wird. Andere Täter gehen geplant und gemeinsam vor, in dem einer das Opfer ablenkt, ein anderer dann in die mitgeführte Umhängetasche oder sogar in die Taschen der Bekleidung greift. "Lassen Sie sich nicht überrumpeln, halten Sie Wertgegenstände möglichst in Innentaschen, nah am Körper und natürlich im Blick. Und seien Sie respektvoll zurückhaltend gegenüber Unbekannten, die allzu engen Körperkontakt suchen. Nehmen Sie nur die Wertgegenstände und soviel Bargeld mit sich, wie Sie tatsächlich benötigen", rät Ihre Polizei. Sollte es trotz aller Vorsicht zu einem Taschendiebstahl kommen, bittet die Polizei immer um Anzeigenerstattung, auch wenn der Täter keinen Erfolg hatte. Nur so erhält die Polizei einen tatsächlichen Überblick über das Tatgeschehen und kann andere warnen. Zudem kann die Polizei Bankkarten für das Lastschriftverfahren sperren. Dies ist immer neben der Sperrung für den Geldautomaten erforderlich, um dem Täter nicht die Gelegenheit zu geben, aus seinem Diebstahl weiteren Profit zu schlagen. Die Polizei wird auf dem Informationsstand auf der Warburger Oktoberwoche, aber auch darüber hinaus beispielsweise im Internet unter www.polizei.nrw.de/hoexter Informationsmaterial und Tipps bereithalten. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Höxter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter