Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Karnevalszeit = Feierzeit. Für die Karnevalisten im Kreis beginnt die schönste Zeit des Jahres.

Kreis Höxter (ots) - Karnevalszeit = Feierzeit. Für die Karnevalisten im Kreis beginnt die schönste Zeit des Jahres. Und damit auch der nächste Tag noch der Schönste ist, mahnt die Polizei einen maßvollen Umgang mit Alkohol an.

Die fünfte Jahreszeit ist da: Karnevalssitzungen und -partys finden statt, die Motivwagen sind gebaut, der Straßenkarneval steht vor der Tür. Zum unbeschwerten Feiern gehört für viele Karnevalisten der Genuss von alkoholischen Getränken. Damit zum "Kopfkater" am nächsten Morgen nicht auch der "Katzenjammer" nach einem Unfall oder dem Verlust des Führerscheins hinzu kommt, rät die Polizei: "Wer mit Alkohol feiern möchte, sollte sich rechtzeitig Gedanken machen, wie er nach Hause kommt." Taxifahrten oder Fahrgemeinschaften mit nüchternem Fahrer bieten sich hier an.

"18 Einsätze wegen Körperverletzungen hatten wir im letzten Jahr", sagt Dietmar Mathias als Polizei-Pressesprecher. Dabei spielt der Alkoholkonsum eine entscheidende Rolle. Die Betroffenen lassen sich zu Handlungen hinreißen, die sie im nüchternen Zustand nicht machen würden. "Wir appellieren zum verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken", sagt Mathias. Denn jeder Erwachsene sollte sich seiner Vorbildfunktion bei Kindern und Jugendlichen bewusst sein. "Feste Feiern, auch ohne Fusel", meint Mathias. Beim gemeinsamen Feiern, mit Fremden, Freunden und Verwandten, bei Freude und Lachen, steigt die Ausschüttung der Glückshormone. Auch ohne Alkohol.

Vor Fahrten mit Restalkohol im Blut warnt die Polizei: "Eine Mütze Schlaf und eine Tasse Kaffee reichen nicht aus, um nach durchzechter Nacht fahrtüchtig zu sein". Die Polizei wird verstärkt von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch Alkoholkontrollen durchführen. Denn Trunkenheitsfahrten führen immer wieder zu schwersten Verkehrsunfällen mit Verletzten oder Getöteten. Und auch den Drogenkonsum haben die Polizisten im Visier.

Wichtig ist der Polizei darauf hinzuweisen, dass auf den An- und Abfahrten zur Veranstaltung keine Personen auf den karnevalistisch geschmückten Anhängern befördert werden dürfen. Die Ausnahmeregelung, Personen zu transportieren, gilt bei entsprechend sicherer Fahrzeugausstattung nur für den Karnevalsumzug. Die Fahrzeugführer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. /Mat

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: