Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Unbekannte Frau in Bad Driburg vom Zug überrollt - Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung

33014 Bad Driburg (ots) - (Mats) "Wer kennt die Frau?", fragt die Höxteraner Polizei. Am Sonntagnachmittag (23. Februar) wurde in Bad Driburg eine Frau bei einem Zusammenstoß mit einem Zug getötet. Bislang konnte die Polizei die ältere Frau nicht identifizieren.

Um 17.16 Uhr erfasste ein Zug der Nord-West-Bahn auf der Strecke Altenbeken-Bad Driburg die Frau. Der Zug fuhr in Richtung Ottbergen und stieß gegen die Unbekannte in Höhe der Brücke "Georg-Nave-Straße". Die Frau war sofort tot. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Der Zug wurde bis 19.05 Uhr angehalten. Die Fahrgäste und der Lokführer wurden durch Rettungskräfte versorgt und von Notfallseelsorgern betreut. Der gesamte Streckenabschnitt war in beiden Richtungen bis 19.24 Uhr gesperrt. Ein Zeuge hatte die Frau im Bereich der Brücke gesehen . Möglicherweise hielt sich die Unbekannte bereits am Samstag (22. Februar) im Bereich der "Georg-Nave-Straße/ Ostpreußenstraße" auf: Die Polizei schaute nach einer Meldung dort nach, konnte niemanden antreffen.

Die Frau ist etwa 70 bis 80 Jahre alt. Sie soll Deutsch ohne Akzent gesprochen haben. Sie trägt eine rosa-lilafarbene Hose und einen wollweißen Pullover mit kleinen schwarzen Streifen an den Ärmeln. Weiterhin ist sie mit einer braunen Lederjacke, einer roten Mütze und einem schwarz-braunem Schal bekleidet. An den Füßen trägt sie gefütterte Stiefel der Größe 36. Sie hat ein Schlüsselbund mit drei Schlüsseln dabei. Auffällig ist zudem ein goldfarbener Anhänger mit Jesus-Bild und dem Schriftzug "Jerusalem".

Der Polizei fragt: "Wer kann Hinweise zur Identität der älteren Frau geben? Wer hat die Frau am Samstag oder Sonntag an der "Georg-Nave-Straßenbrücke" gesehen? Wer vermisst eine Frau mit der Beschreibung aus dem Lebensumfeld?" Hinweise nimmt die Kripo in Höxter entgegen. Telefon: 05271 9620.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: