Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

06.12.2018 – 14:59

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Bekämpfung der Einbruchs-, Betäubungsmittel- und Straßenkriminalität

  • Bild-Infos
  • Download

Meschede (ots)

Am Mittwochnachmittag kontrollierte die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis erneut den Straßenverkehr. Ziel der Kontrollen ist die Bekämpfung von Einbruchs-, Betäubungsmittel- sowie der Straßenkriminalität. Hauptaugenmerk lag diesmal im Mescheder Stadtgebiet. Die Beamten kontrollierten über 70 Fahrzeuge und überprüften knapp 100 Personen. Dabei stellten die Beamten nur einen Gurtverstoß fest. Ansonsten konnten es die Beamtinnen und Beamten bei mündlichen Verwarnungen belassen. An den letzten Kontrolltagen wurden deutlich mehr Verstöße festgestellt. Auch Alkoholfahrten oder Fahrten unter Drogeneinfluss wurden nicht festgestellt. Die Polizei freut sich über das positive Ergebnis. Auch wenn am Mittwoch keine Täter festgenommen werden konnten, handelt es sich bei den Kontrolltagen um einen wichtigen Bestandteil polizeilicher Arbeit. Sie dienen insbesondere dazu neue Erkenntnisse zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität zu gewinnen. Zudem wird mit der starken polizeilichen Präsenz ein enormer Kontrolldruck auf die Täter aufgebaut. Auch in der nächsten Zeit wird es zu starken Kontrollaktionen der Polizei kommen. In der dunklen Jahreszeit führt die Polizei verstärkt Kontrollen durch um die Wohnungseinbrüche zu minimieren und um Präsenz in der Bevölkerung zu zeigen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Laura Burmann
Telefon: 0291 / 90 20 - 10 13
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung