Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

04.09.2017 – 12:53

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Männer helfen Frau

Meschede (ots)

Zwei Männern aus Meschede kommt eine schreiende Frau entgegen. Sie wollen der Frau helfen. Hieraus entwickelt sich eine Schlägerei. Nach Angaben der beiden 33- und 44-jährigen Männer gingen diese am Samstag gegen 23.30 Uhr über die Straße "Plastenberg" in Richtung Kurt-Schumacher-Straße. Hier kam ihnen eine schreiende Frau entgegen gelaufen. Die beiden Männer sprachen die Frau an um ihre Hilfe anzubieten. Zwei männliche Personen kamen hinzu. Diese gingen direkt die beiden Helfer an. Es entwickelte sich eine Schlägerei. Hierbei wurden die beiden Helfer aus Meschede leicht verletzt. Die beiden unbekannten Täter wurden anschließend von einem silbernen Mercedes eingesammelt. Auch die Frau stieg freiwillig in den Wagen. Am Auto war ein Kennzeichen aus dem HSK angebracht. Die Frau kann wie folgt beschreiben werden: etwa 1,70 Meter groß; circa. 40 Jahre alt; schlanke Statur; kurze dunkle Haare Ein flüchtiger Mann wird folgendermaßen beschrieben: etwa 1,80 Meter groß; circa 20 Jahre alt; schlanke Statur; kurze blonde Haare; trug Ohrringe Eine direkt eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Holger Glaremin
Telefon: 0291/9020-1140
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis