Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

14.07.2017 – 15:01

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Phantombild nach sexuellen Belästigungen in Olsberg; die Polizei bittet um Mithilfe

POL-HSK: Phantombild nach sexuellen Belästigungen in Olsberg; die Polizei bittet um Mithilfe
  • Bild-Infos
  • Download

Olsberg (ots)

In den vergangenen Wochen kam es in Olsberg zu mehreren Übergriffen auf Frauen (wir berichteten). Der Polizei sind bislang insgesamt fünf Taten gemeldet worden. Zu den Übergriffen kam es am

1.	Montag, 03.04.2017 22:56-23:10 Uhr, an der Stadionstraße in Bigge
2.	Sonntag, 25.06.2017, 23:50 Uhr, an der Sachsenecke in Olsberg
3.	Montag, 26.06.2017, 23:30 Uhr, an der Sachsenecke in Olsberg
4.	Samstag, 01.07.2017, 00:15-00:20 Uhr, Bahnhofstraße/Sachsenecke in
Olsberg
5.	Dienstag, 11.07.2017 22:30 Uhr, Hauptstraße 90, Bigge. 

In allen Fällen wird der Täter wie folgt beschrieben:

   -	Dunkle Haare, nach hinten gegelt 
   -	circa 1,70-1,75 Meter groß 
   -	Zwischen 20 und 30 Jahre alt 
   -	Dunkler Teint/Südländer 
   -	Schlanke Statur 
   -	Sprach Deutsch mit leichtem Akzent 
   -	in einigen Fällen 3-Tage-Bart sowie Schnäuzer 

Im Zuge der laufenden Ermittlungen hat die Polizei ein Phantombild erstellen lassen und hofft damit, nähere Hinweise auf die Identität des Mannes zu erlangen. Wer kennt diesen Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise werden an die Polizei Brilon unter 0291-90200 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1011
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis