Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Vier Unfallfluchten

Arnsberg (ots) - Am Donnerstag wurden der Polizeiwache Arnsberg vier Unfallfluchten gemeldet. Zwischen Montag, 15 Uhr, und Donnerstag 11 Uhr, wurde ein schwarzer Ford auf dem Gutenbergplatz beschädigt. Dieser stand ordnungsgemäß in einer Parkbox und wurde augenscheinlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Gegen 07:30 Uhr kam es am Tunnelportal an der Jägerstraße zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. Hier touchierte der ausschwenkende Sattelauflieger eines in Richtung Niedereimer abbiegenden Lkw, den rechten Außenspiegel eines in Richtung Jägerbrücke fahrenden Pkw. Bei dem flüchtigen Lkw handelte es sich um einen blauen Sattelauflieger, der vermutlich Diskountermärkte in der Umgebung belieferte. Gegen 16:30 Uhr wurde ein geparkter, grauer Skoda auf er Grafenstraße, zwischen Schützenhof und Haarstraße beschädigt. Mutmaßlich streifte ein blauer Pkw bei der Vorbeifahrt in Richtung Schützenhof den Skoda und beschädigte hierbei den linken Außenspiegel. Am späten Abend, gegen 23:25 Uhr, konnte ein Zeuge beobachten, wie ein Pkw rückwärts gegen ein Verkehrszeichen am Oelinghauser Kreuz fuhr und dieses hierbei beschädigte. Der Zeuge konnte der Polizei das Kennzeichen des Verursachers mitteilen. In allen vier Fällen entfernte sich der jeweilige Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Das Verkehrskommissariat Arnsberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Mögliche Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Holger Glaremin
Telefon: 0291/9020-1140
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: