Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

11.02.2016 – 12:43

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Wohnhaus, Schulgebäude und Garage mit Graffitis verunstaltet

Brilon (ots)

In Brilon haben bislang unbekannte Täter ihre Spuren in Form von Graffitis im Stadtgebiet hinterlassen. Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmittag wurden am Gebäude der Engelbertschule an der Straße "Am Derkerer Tor" verschiedene Dinge in silberner und goldener Farbe an das Schulgebäude gesprüht. Neben Figuren sind dort auch Wörter wie "Stylz", "Boss" und "RIP" zu lesen. Unweit dieser Stelle ist ebenfalls eine Garagenwand an der Schulstraße betroffen. Hier wurde mit den identischen Farben Tags wie "Sweater", "King", "Stylz" und "BBH" aufgesprüht. Der dritte bislang bekannte Tatort dieser "Künstler" befindet sich an der Kapellenstraße. Auch dort wurden ähnliche Dinge wie an der Garage und der Schulwand entdeckt. Dort wurde ebenfalls mit goldenem und silberfarbenem Sprühlack hantiert, aber auch mit weiß, rot und grün. Die Polizei sieht diese Sprühereien nicht als Kunst an, sondern bewertet die Taten schlicht als Sachbeschädigung, die neben strafrechtlichen Folgen für die Täter auch zivilrechtliche Ansprüche der Geschädigten an die Täter nach sich ziehen können. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Graffitischmierereien geben können, werden gebeten, sich mit diesen Informationen unter 02961-90200 an die Polizei Brilon zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis