Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Frau mit Kinderwagen in den Straßengraben gedrängt

Sundern (ots) - Eine besonders dreiste Verkehrsunfallflucht beging am Mittwochabend der Fahrer eines roten VW Polos in Sundern. Eine 27-jährige Frau war mit ihrer sechs Monate alten Tochter zu Fuß unterwegs auf der Drubergstraße. Das Kind lag im Kinderwagen und die Frau schob den Wagen über den Seitenstreifen der Straße in Richtung Endorf. Gegen 18:00 Uhr kam ihr dann der rote VW Polo entgegen. Sie sah noch, wie der Fahrer sich in den Fußraum bückte. Dabei machte er einen Schlenker nach rechts und steuerte genau auf die Frau mit dem Kinderwagen zu. Sie warf sich samt Kinderwagen in den Straßengraben, um nicht von dem Auto erfasst zu werden. Bei dem Sprung in den Graben verletzte sich die Frau. Das Kind blieb glücklicherweise unverletzt. Das Auto fuhr jedoch einfach weiter. Die Frau gab an, es soll sich dabei um einen alten, eckigen, roten VW Polo gehandelt haben. Auf der rechten Seite war der Wagen zum Teil grau gespachtelt. Das Kennzeichen stamme aus dem HSK und vermutlich befindet sich noch ein K im zweiten Teil des Kennzeichens. Die Nummern konnte sie nicht ablesen. Der Fahrer soll etwa 25 bis 30 Jahre alt sein, hatte einen Stoppelbart und dunkle Haare. Ob er überhaupt bemerkt hat, wie sehr er Frau und Kind gefährdet hat, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die nähere Hinweise zu dem Auto oder dem Fahrer geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Sundern unter 02933-90200 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: