Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Beharrliche Zeugin klärt Unfallflucht auf

Meschede (ots) - Eine Zeugin gibt nicht auf. Am Donnerstag gegen 11:00 Uhr beobachtet eine 31-jährige Frau aus Meschede, wie ein 74-jähriger Mann aus Schmallenberg beim Einparken in eine Parkbucht am Franz-Stahlmecke-Platz ein geparktes Fahrzeug beschädigt. Der Mann steigt aus und will einfach weggehen, als die Zeugin ihn auf den Unfall anspricht. Widerwillig geht der Mann zu dem touchierten Wagen, wischt über die Stoßstange und behauptet, es wäre kein Schaden entstanden. Er sicherte aber zu, dass er einen Zettel mit seiner Anschrift an dem Auto hinterlassen wolle. Die Zeugin bemerkte ihm gegenüber noch, dass das nicht ausreichend sei, ging dann aber weiter. Als sie kurz darauf wieder zurückkam, befand sich immer noch kein Zettel an dem beschädigten Auto. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war auch nicht mehr vor Ort. Daraufhin rief sie die Polizei und teilte dieser das Kennzeichen des Unfallverursachers mit, welches sie sich vorsichtshalber gemerkt hatte. Gegen ihn wird jetzt wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. An dem Autos war nur ein geringer Schaden entstanden, der sicherlich leichter und billiger zu regulieren gewesen wäre, als jetzt die Verkehrsunfallflucht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: