Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

BPOL NRW: Nach Rotlichtverstoß am Hauptbahnhof - 19-Jähriger will Bundespolizisten angreifen

Dortmund (ots) - Mit den Worten" Wenn du das machst, schlag ich euch und ganz Deutschland kaputt", ging ein ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

14.01.2015 – 12:46

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Landrat verabschiedet Abteilungsleiter der Polizei

POL-HSK: Landrat verabschiedet Abteilungsleiter der Polizei
  • Bild-Infos
  • Download

Hochsauerlandkreis (ots)

Nach über 12 Jahren Dienst bei der Polizei im Hochsauerlandkreis hat Landrat Dr. Schneider jetzt den Abteilungsleiter Polizei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis in den Ruhestand verabschiedet. Polizeidirektor Georg Petering wechselte im Jahr 2002 von der Bezirksregierung Arnsberg zur Kreispolizeibehörde und übernahm die Funktion des Leiters der Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung. Damit war Herr Petering als ranghöchster Polizist im Kreis unter anderem verantwortlich für die polizeiliche Arbeit der Polizeiwachen, des Bezirksdienstes und der Kriminalpolizei. Nach einer landesweiten Organisationsänderung bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen fiel auch noch der gesamte Bereich der polizeilichen Verwaltung mit in die Zuständigkeit von PD Petering, der seit dem die Funktionsbezeichnung Abteilungsleiter Polizei trug.

Landrat Dr. Schneider bedankte sich als Leiter der Kreispolizeibehörde für die gute und intensive Zusammenarbeit sowie das Engagement bei seinem "ersten Polizisten" und betonte gleichzeitig das vertrauensvolle Verhältnis, das während der Jahre der Zusammenarbeit herrschte. Dr. Schneider wünschte Georg Petering für die kommenden Jahre alles Gute und Gesundheit und zeigte sich optimistisch, dass der Wechsel vom Berufsleben in den Ruhestand gut gelingen wird.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis