Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

21.10.2014 – 12:11

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Raubüberfall auf Supermarkt

Meschede (ots)

Montagabend gegen 20:40 Uhr betraten zwei vermummte Männer die Filiale eines Discounters an der Bahnhofstraße in Freienohl. Im Laden waren nur noch zwei Verkäuferinnen, die die Vorbereitungen für den Feierabend trafen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe ging der eine Täter zu der Verkäuferin an der Kasse und forderte sie auf, das Geld in eine mitgeführte Tasche zu packen. Dieser Forderung kam die Frau nach. Der zweite Täter ging durch den Laden und traf dort auf die zweite Verkäuferin, die gerade dabei war, die Einahmen einer weiteren Kasse in den Tresor zu bringen. Auch er bedrohte sie mit einer Schusswaffe und zwang sie so, den Tresor zu öffnen. Das Geld daraus musste sie auch in eine mitgeführte Tasche des Täters legen. Anschließend flüchteten die beiden Täter mit dem vierstelligen Geldbetrag aus dem Laden zu Fuß in Richtung des benachbarten Baumarkts. Die Verkäuferinnen beschrieben die beiden Täter als jung, bis etwa 20 Jahre alt. Beide seien 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank. Sie waren komplett schwarz bekleidet mit zugezogenen Kapuzen bis ins Gesicht. Sie trugen bei der Tatausführung schwarze Handschuhe und führten zwei Pistolen sowie einen Schlagstock mit sich. Sie sprachen mit osteuropäischem Akzent. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach weiteren Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachten konnten. Konnten Sie die Männer auf dem Weg zum Tatort oder auf der Flucht beobachten? Sind ihnen verdächtige Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei Meschede unter 0291-90200 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis