Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

17.08.2014 – 07:26

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Angebliche Unfallflucht

Arnsberg - Neheim (ots)

Der 18 jährige Melder gab an, bei seinem Unfall durch einen entgegenkommenden Rollerfahrer abgedrängt worden zu sein. Dabei sei er dann im Kreisverkehr gegen den Bordstein gefahren und habe sein Auto beschädigt. Die Zeugen bestätigten zunächst die Aussage des Melders, widersprachen sich aber in Details. Da auch die Spuren nicht zu den Schilderungen passten, wurden die Zeugen und der Verursacher nochmals befragt und gaben dann zu, den Rollerfahrer erfunden zu haben. Der Melder gab an, zu schnell gewesen zu sein. (ps)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Leitstelle
Telefon: 0291-9020-3110
Fax: 0291-9020-3119
E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis