Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

06.05.2014 – 11:52

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Sachbeschädigungen im Bereich Bahnhof/Schulzentrum

Olsberg (ots)

In Olsberg kam es im Bereich des Bahnhofs, des Berufskollegs und der Realschule zu Sachbeschädigungen. Am Samstag gegen 20:25 Uhr versuchte eine Gruppe von vier Personen, alle mit verschiedenfarbigen Kapuzenshirts bekleidet, die Scheibe einer Bushaltestelle an der Bahnhofstraße einzutreten. Nachdem bereits drei der vier Männer gegen die Scheibe getreten hatten, gab diese bei dem Tritt der vierten Person nach. Die Szene wurde durch Zeugen beobachtet. Anschließenden entfernte sich die Gruppe zu Fuß in Richtung des Geländes des Berufskollegs. Dort wurden dann später ebenfalls Schäden festgestellt. Eine Scheibe an einem Verwaltungsgebäude und eine Wandleuchte wurden zerstört. Vermutlich wurde dazu ein Hammer benutzt. Auch auf dem angrenzenden Gelände der Realschule wurde eine Eingangstür in Mitleidenschaft gezogen. Die Scheiben dieser Tür wurden mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. Der Gesamtsachschaden liegt bei über 3.000,- Euro.

Ob die Personengruppe, die im Bahnhofsbereich beobachtet wurde, auch für die Sachbeschädigungen an den beiden Schulen in Betracht kommt, ist Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Weitere Zeugen, die die Gruppe in der Nacht von Samstag auf Sonntag beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 02961-90200 mit der Polizei Brilon in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis