Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Täter gelangt durch Fenster in Wohnung

Arnsberg (ots) - Ein komplettes PC-System mit dem eigentlichen Computer, einem Monitor, einer Tastatur und der Maus erbeuteten unbekannte Einbrecher in Arnsberg. Sie drangen zwischen Sonntag, 13:00 Uhr, und Dienstag, 10:00 Uhr, durch Aufdrücken eines Fensters in drei Metern Höhe in die Wohnung des Mehrfamilienhauses an der Ruhrstraße ein und suchten dann in den Räumen nach Beute. Dabei wurden sie mit dem Computer-System fündig. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch oder zu verdächtigen Feststellungen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02932-90200 mit der Polizei Arnsberg in Verbindung zu setzten.

Fenster und Türen sind oftmals Schwachpunkte einer Wohnung beziehungsweise eines Hauses, die Einbrechern keinen großen Widerstand leisten können. Auch große Höhen schrecken nicht unbedingt ab. In sekundenschnelle sind diese Gebäudeteile aufgehebelt und der Täter kann in die Wohnräume eindringen. Erfahrungen haben zeigt, dass ein Einbrecher, dem es nicht auf Anhieb gelingt, eine Tür oder ein Fenster aufzuhebeln und damit das Entdeckungsrisiko möglichst gering zu halten, den Versuch abbricht und es somit nicht zu dem Einbruch kommt.

Zum Thema technischer Einbruchschutz, unter anderem durch verbesserten Aufbruchschutz an Fenstern und Türen, berät Sie Ihre Polizei kostenlos. Die Fachleute der Dienststelle Kriminalprävention/Opferschutz kommen zu Ihnen nach Hause und geben wertvolle Hinweise, welche Vorkehrungen man treffen kann, um Einbrechern das Leben schwerer zu machen. Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0291-908770. Weitere Informationen rund um das Thema Einbruchschutz finden Sie auch im Internet unter www.zuhause-sicher.de und www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: