Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Handfeste Auseinandersetzung am Bahnhof in Brilon-Wald

Brilon (ots) - Mittwochabend, gegen 19:30 Uhr, kam es auf dem Bahnhof in Brilon-Wald zwischen zwei Männern zu einer Auseinandersetzung wegen eines Handys. Im Laufe des Streites schlug ein 19-jährige Marsberger einem 29-jährigen Briloner mit einer Waffe auf den Kopf und flüchtete. Der Briloner rief die Polizei, die den flüchtigen Täter noch im Bereich des Bahnhofes stellen konnte. Bei der Durchsuchung des Mannes konnte zunächst keine Waffe gefunden werden. Auch die Absuche der Gleise und des Bahnhofes brachte keine Waffe zum Vorschein. Der Marsberger wurde zur Wache Brilon verbracht, wo seine Personalien festgestellt und eine Anzeige gegen ihn gefertigt wurden. Zum Grund und dem Verlauf der Auseinandersetzung gibt es derzeit zwei noch völlig unterschiedliche Versionen von Täter und Opfer. Den genauen Ablauf müssen die anstehenden Ermittlungen klären. Der Geschädigte begab sich zur Behandlung einer Platzwunde, die er bei dem Schlag auf den Kopf erlitten hatte, in ein Krankenhaus. Im Laufe des Abends wurde die Waffe von dem Geschädigten gefunden. Sie lag jenseits der Gleise in einem Gestrüpp. Dies Örtlichkeit war vorab nicht als Ort der Auseinandersetzung angegeben worden. Die Polizei stellte die Waffe sicher. Es handelt sich dabei um eine Gaspistole mit PTB-Zeichen. Gegen den Marsberger wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Mögliche waffenrechtliche Verstöße werden ebenfalls geprüft.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: