Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Alkoholisierte Frau versucht den Verkehr zu regeln

Herford (ots) - (hay) Am Mittwochabend (16.8.) gegen 22:50 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis über eine angetrunkene Frau, die im Bereich Berliner Straße / Lübberstraße Autos anhält und die Fahrer dann beschimpft. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die polizeibekannte 44-jährige Herforderin auf der zweispurigen Fahrbahn der Berliner Straße in Fahrtrichtung Bahnhof. Nach Zeugenaussagen war es nur dem umsichtigen Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer zu verdanken, dass es nicht zu einem Unfall gekommen war. Die Beschuldigte zeigte sich vollkommen uneinsichtig und wollte von ihrem Handeln nicht ablassen. Um weitere Gefährdung auszuschließen, wurde sie in Gewahrsam der Polizei genommen. Der zuständige Amtsrichter ordnete die Entnahme einer Blutprobe an und das Strafverfahren wurde wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: