Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Auf nasser Fahrbahn ohne Gurt in der 30-Zone gerutscht

32602 Vlotho (ots) - (um) Gestern, am frühen Vormittag, gegen 07:20 Uhr, befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Renault Twingo die Jägerortstraße innerhalb einer 30-Zone. In Höhe der Breslauer Straße bremste der Vlothoraner sein Fahrzeug ab und geriet aufgrund der regennassen Fahrbahn und der nicht angepassten Geschwindigkeit ins Rutschen. Im dortigen Kurvenbereich schlidderte das Fahrzeug gegen ein entgegenkommenden VW Caddy eines 37-Jährigen. Der Verursacher des Unfalls war nicht angeschnallt und erlitt beim Aufprall eine Platzwunde am Kopf. Ein herbeigerufener Rettungswagen übernahm die ärztliche Versorgung und transportierte den Verletzten ins Krankenhaus. Es entstand mindestens 2.000.- Euro Sachschaden. In diesem Zusammenhang rät die Polizei nicht unangeschnallt zu fahren. Selbst bei geringen Geschwindigkeiten ist es nicht möglich sich vor Aufprallverletzungen zu schützen. Äußerst wichtig ist es für Kinder geeignete Rückhaltesysteme zu benutzen. Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei oder die Bezirksbeamten an den Grundschulen beraten sie diesbezüglich gerne.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: