PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Herford mehr verpassen.

02.06.2017 – 12:35

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Androhung einer Straftat - Ermittlungen überführen Teenager als Täter

Vlotho (ots)

(hay) Am Sonntag (28.05.) wurde der Polizei ein anonymer Bedrohungssachverhalt am Weser-Gymnasium in der Professor-Domagk-Straße bekannt. In dem unklar formulierten Text im Internet wurde der Montag als Tattag genannt. Zu keinem Zeitpunkt bestand eine Gefährdung für Schüler oder Lehrer. Durch die Ermittlungen der Polizei, unter Einbeziehung der IT-Experten, konnte ein 15-jähriger Teenager als Beschuldigter der Tat überführt werden. Der geständige Jugendliche räumte ein, die Nachricht leichtfertig über das eigene Mobiltelefon ins Internet eingestellt zu haben. Ernste Absichten wären damit nicht verbunden gewesen. Das Handy wurde durch Ermittler nach Durchsuchungen an der Wohnanschrift zur weiteren Auswertung sichergestellt. Die Folgen müssen nun in einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Androhung von Straftaten aufgearbeitet werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell