Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford

13.04.2017 – 14:22

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Einbruchsradar - 3 Wohnungseinbrüche (1 Versuch) bis Gründonnerstag

POL-HF: Einbruchsradar - 3 Wohnungseinbrüche (1 Versuch) bis Gründonnerstag
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Herford, Enger, Spenge, Hiddenhausen, Vlotho, Löhne, Kirchlengern, Rödinghausen, Bünde (ots)

(um) In der letzten Woche kam es zu 3 Wohnungseinbrüchen im Kreis Herford. Die Taten lagen in Bünde, in den Ortschaften Dünne, Gewinghausen und Südlengern. In den vergangenen Wochen beobachtet die Polizei einen rückläufigen Trend der Taten und damit einhergehend ein Rückgang der Zahlen im Deliktsfeld Wohnungseinbruch. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität scheinen erste Erfolge zu zeigen. Dazu zählen insbesondere die Dämmerungstreifen in den Wohngebieten. Gleichzeitig sind die Bürger über das Einbruchsradar sensibilisiert und melden immer häufiger verdächtige Beobachtungen der Polizei. Die Senkung der Fallzahlen im Bereich des Wohnungseinbruchs bleibt weiterhin ein Behördenschwerpunkt der Kreispolizeibehörde Herford. Polizeiliche Kampagnen und gezielte Maßnahmen werden weiter durchgeführt. Die Mitarbeit der Bevölkerung ist dabei weiterhin unerlässlich. Die Polizei setzt im gesamten Kreisgebiet zu den relevanten Tatzeiten sogenannte "Dämmerungsstreifen" ein. Beamte, insbesondere des Bezirksdienstes, versehen in den Wohngebieten Fahrzeug- und Fußstreifen, um die Sicherheit zu erhöhen. Kommt Ihnen etwas verdächtig vor, rufen Sie sofort den Notruf 110 der Polizei! Jeder Hinweis wird ernst genommen!

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung