Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford

07.04.2017 – 14:24

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Einbruchsradar - 6 Wohnungseinbrüche (5 Versuche) kreisweit in der letzten Woche

POL-HF: Einbruchsradar - 
6 Wohnungseinbrüche (5 Versuche) kreisweit in der letzten Woche
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Herford, Enger, Spenge, Hiddenhausen, Vlotho, Löhne, Kirchlengern, Rödinghausen, Bünde (ots)

(um) In der letzten Woche kam es zu 6 Wohnungseinbrüchen im Kreis Herford. Eine Zentrierung der Taten auf eine bestimmte Region ist nicht erkennbar. Jeweils zwei Einbrüche fanden in Löhne und Bünde statt. Weitere Taten lagen jeweils in Herford und Enger. In einem Einbruch in Spenge handelten Zeugen am vergangenen Freitag (31.03.) richtig und verständigten die Polizei bei einer verdächtigen Wahrnehmung aus ihrer Wohnung heraus. Sie beobachtete einen 16-jährigen Rumänen, wie er sich ins Nachbarhaus durch eine unverschlossene Kellertür Zutritt verschaffte. Im Erdgeschoß bemerkte er anwesende Bewohner und verließ sofort das Gebäude über eine Nebentür. In der Nähe des Hauses sprachen die Zeugen, den Mann an. Er ergriff sofort die Flucht über ein nahegelegenes Feld. Einer der Zeugen konnte den jungen Mann festhalten und fixieren, bevor er wenige Minuten später von der eingetroffenen Polizeistreife übernommen werden konnte. Der mehrfach wegen Eigentumskriminalität in Erscheinung getretene Osteuropäer gehört zu dem Täterkreis, den die Polizei für verschiedene Taten verantwortlich macht. In diesem Fall musste der vermeintliche Täter aufgrund der fehlenden Einbruchshandlung nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Die Senkung der Fallzahlen im Bereich des Wohnungseinbruchs ist weiterhin ein Behördenschwerpunkt der Kreispolizeibehörde Herford. Polizeiliche Kampagnen und gezielte Maßnahmen werden weiter durchgeführt. Die Mitarbeit der Bevölkerung bleibt aber weiterhin unerlässlich. Die Polizei setzt im gesamten Kreisgebiet zu diesen relevanten Tatzeiten sogenannte Dämmerungsstreifen ein. Beamte, insbesondere des Bezirksdienstes, versehen in den Wohngebieten Fahrzeug- und Fußstreifen, um die Sicherheit zu erhöhen. Kommt Ihnen etwas verdächtig vor, rufen Sie sofort den Notruf 110 der Polizei! Jeder Hinweis wird ernst genommen!

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Herford
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung