Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Auffahrunfall mit fünf Verletzten

Herford (ots) - (hay) Am Donnerstag, gegen 15:45 Uhr, staute sich der Verkehr auf der rechten Fahrspur der Umgehungsstraße - gemeinsamer Verlauf der B61 / B239 - zwischen den Anschlussstellen Engerstraße und der Einmündung zur Straße Füllenbruch durch verkehrsbedingt wartende Fahrzeuge. Ein 31-Jähriger aus Wunstorf, der mit seinem Lkw in Richtung Bad Oeynhausen fuhr, übersah das Stauende und prallte mit großer Wucht auf den Lkw eines 52-jährigen Bielefelders. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der fast zum Stillstand abgebremste vorausfahrende Lkw auf einen stehenden Pkw Opel Zafira geschoben. Durch diesen Vorgang wurden die vier erwachsenen Insassen aus Bünde im Pkw leicht verletzt. Der auffahrende Lkw-Fahrer war im Führerhaus der Zugmaschine eingeklemmt und wurde durch die Feuerwehr befreit. Die beiden Lastkraftwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war zwar als Gefahrguttransporter gekennzeichnet, war aber zum Unfallzeitpunkt unbeladen, sodass hierdurch keine zusätzliche Gefahr bestand. Zwei eingesetzte Rettungswagen und einem Notarzt übernahmen die Erstversorgung der Verletzten. Der schwer verletzte Lkw-Fahrer wurde einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Zusätzlich entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 80.000 EUR. Die Bundesstraße blieb in Richtung Bad Oeynhausen für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten bis ca. 22:20 Uhr voll gesperrt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: