Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Kontrollaktion der Polizei zum Schutz vor Einbruchsdelikten

Logo "Riegel vor!"
Logo "Riegel vor!"

Kreis Heinsberg (ots) - Auch im Frühjahr sind Einbrecher im Kreis Heinsberg aktiv. Dem möchte die Polizei Heinsberg sprichwörtlich einen Riegel vorschieben. Deshalb fanden am Dienstag, 13. März, zum wiederholten Male Kontrollen im Kreisgebiet statt. Die Beamten überprüften insbesondere in Heinsberg und Übach-Palenberg an mehreren Stellen Personen und Fahrzeuge. Ebenfalls waren Polizisten in ziviler Kleidung unterwegs, um Einbrüche zu verhindern sowie Hinweise zu erlangen, die zur Aufklärung solcher Straftaten beitragen.

Im Rahmen der Aktion wurden aber auch die bei den Kontrollen festgestellten Verkehrsverstöße geahndet. Denn die Verhinderung von Verkehrsunfällen mit schwerwiegenden Folgen ist ebenfalls eines der wichtigsten Ziele der Heinsberger Polizei. Insgesamt sind an diesem Tag 235 Personen und 186 Fahrzeuge angehalten und überprüft worden. Zwei Personen erhielten eine Anzeige, weil sie die Anhängelast ihres Fahrzeuges überschritten hatten. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer wurde angezeigt, da die Reifen seines Fahrzeugs nicht die erforderliche Profiltiefe aufwiesen. Weiter wurden folgende Verstöße geahndet: vier Autofahrer hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt, während ihrer Fahrt telefonierten zwei Fahrer mit dem Handy und den Führerschein hatten fünf Fahrzeugführer nicht dabei. Da verschiedene Kraftfahrzeugführer Wege nutzten, die sie nicht befahren durften, wurde in zehn Fällen ein Verwarngeld erhoben. In Selfkant-Wehr wurde ein Autofahrer angehalten, der sich unter Einfluss von Drogen im Straßenverkehr bewegte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Alkoholisiert am Steuer seines Wagens saß in der Nacht zum 14. März (Mittwoch) ein Fahrer, der den Beamten in Heinsberg-Waldenrath auffiel. Ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein, war ein Autofahrer auf der Suestrastraße in Selfkant-Süsterseel unterwegs. Ihm wurde, wie den beiden vorgenannten Fahrzeugführern, die Weiterfahrt untersagt und auch er erhielt eine Anzeige.

Die bei den Kontrollen gewonnen Erkenntnisse und Hinweise werden die Beamten dahingehend auswerten, ob sie zur Aufklärung von Einbruchsdelikten beitragen können. In den kommenden Wochen wird es im Kreis Heinsberg weitere dieser Kontrollen geben.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: