Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Heinsberg mehr verpassen.

09.01.2018 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Räuberische Erpressung/ Polizei sucht Zeugen

Wegberg-Beeck (ots)

Eine 48-jährige Frau aus Wegberg wurde am Montag, 8. Januar, Opfer einer räuberischen Erpressung. Gegen 11.15 Uhr klingelte an ihrem Haus in der Oelschlägerstraße ein unbekannter Mann. Als die Frau die Tür öffnete, schob der Mann sie ins Haus und forderte die Herausgabe von Bargeld. Dabei bedrohte er die Frau mit einem Messer. Nachdem die Wegbergerin ihm Bargeld gegeben hatte, stieß der Täter sie zu Boden und verletzte sie dabei mit seinem Messer. Anschließend flüchtete er mit dem Geld aus dem Haus in unbekannte Richtung. Die Frau wurde durch die Tat leicht verletzt und begab sich selbst in ambulante Behandlung. Nach jetzigem Ermittlungsstand gibt es vermutlich keinen Zusammenhang zwischen einem Raub in Hückelhoven (wir berichteten mit PB Nr. 8 von Montag, 8. Januar 2018) und dieser Tat. Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann gesehen haben oder Hinweise zu seiner Identität geben können. Er war etwa 170 Zentimeter groß, hatte eine schlanke Statur und trug eine dunkle Kappe auf dem Kopf sowie dunkle Schuhe. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg