Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Frau bei Handtaschenraub verletzt

Erkelenz (ots) - Eine 55-jährige Frau aus Erkelenz wurde am 26. Dezember (Dienstag) bei einem Handtaschenraub verletzt. Sie war gegen 18.25 Uhr zu Fuß auf der Aachener Straße unterwegs. Ein unbekannter Mann, der an einer Hausecke an der Aachener Straße stand und vortäuschte zu telefonieren, trat vor die Frau und zog mit beiden Händen stark an ihrer Handtasche. Die Frau stürzte dabei zu Boden und verletzte sich. Der Täter lief anschließend mit der Tasche in Richtung Franziskanerplatz davon. In der Tasche befanden sich Bargeld sowie persönliche Papiere. Der Täter war etwa 30 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß und hatte eine kräftige bis korpulente Figur. Er wirkte südländisch und trug dunkle Kleidung. Bei der geraubten Damenhandtasche handelt es sich um eine schwarze Kunstledertasche mit kurzen Griffen. Zeugen, die den Täter beobachtet haben oder Angaben zu seiner Identität sowie zum Verbleib der Tasche machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Erkelenz unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: