Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Aggressionsdelikt im Straßenverkehr

Wegberg (ots) - Eine 30-jährige Frau aus Wegberg fuhr am 4. Dezember (Mittwoch), gegen 16.20 Uhr, mit ihrem Pkw VW auf der Landstraße 3 aus Richtung Erkelenz kommend in Richtung Uevekoven. Hinter ihr folgte ein Mann mit einem Pkw Ford, der den Sicherheitsabstand deutlich unterschritt und Schlangenlinien fuhr. Kurz vor der Einmündung der Kreisstraße 3 nach Holtum, musste die Frau ihr Fahrzeug abbremsen, da ein vorausfahrender Pkw rechts abbiegen wollte. Der Fahrer des Ford überholte sie daraufhin mit hohem Tempo. Dabei wäre es fast zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw gekommen. Der Fahrer dieses Fahrzeugs musste stark abbremsen, um einen Unfall zu verhindern. Die Wegbergerin konnte im Anschluss weiter beobachten, wie der Fahrer des nun vor ihr fahrenden Pkw weiterhin in Schlangenlinien fuhr. Das Fahrzeug war mit mindestens vier Personen besetzt. Kurz darauf bremste der Unbekannte sein Fahrzeug unerwartet bis zum Stillstand ab, so dass die hinter ihm fahrende Wegbergerin ebenfalls anhalten musste. Dann stieg er aus und kam zum WAgen der Frau. Nach einem kurzen Wortwechsel, in dem die 30-Jährige drohte die Polizei zu verständigen, stieg der Mann wieder in sein Auto und fuhr in Richtung Beeck davon. Er war 20 bis 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, hatte eine schmale Statur, dunkle Haare und sprach Deutsch. Zur Klärung des Geschehens werden der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs sowie weitere Zeugen gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: