Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Verkehrsunfall mit sieben verletzten Personen

Heinsberg (ots) - Am 29.07.2017, gegen 15:10 Uhr, befuhr ein 21jähriger Mann aus den Niederlanden mit dem Pkw die Karl-Arnold-Straße, aus Richtung Industriestraße kommend, in Richtung Unterbrucher Straße. An der Kreuzung Karl-Arnold-Straße/Borsigstraße beabsichtigte er, nach links in die Borsigstraße einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 22jährigen Mannes aus Heinsberg, der die Karl-Arnold-Straße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde im Fahrzeug des Niederländers der Beifahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er sowie eine weitere Fahrzeuginsassin wurden schwer verletzt dem Krankenhaus zugeführt. Im Pkw des Heinsbergers befanden sich zum Unfallzeitpunkt insgesamt sieben Personen, wovon er selbst sowie vier weitere Insassen leicht verletzt wurden und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt und durch die Polizei sichergestellt. Der Kreuzungsbereich musste für die Dauer der Unfallaufnahme (bis ca. 17:00 Uhr) voll gesperrt werden.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452-9200 zu melden. Insbesondere wird der/die Fahrer(in) eines silberfarbenen Mercedes, der unmittelbar vor dem Niederländer in die Borsigstraße einbog, gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: