Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Geldbörse geraubt
Polizei sucht Zeugen

Erkelenz (ots) - Eine 53-jährige Frau aus Erkelenz wurde am Mittwoch, 26. Juli, Opfer eines Raubes. Sie stand gegen 10.35 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der Adam-Opel-Straße und beugte sich über eine Kühltruhe. Ihre Geldbörse hielt sie in der Hand. Ein unbekannter Mann versuchte ihr diese aus der Hand zu nehmen, was zunächst nicht gelang. Daraufhin entriss er ihr das Portemonnaie mit Gewalt und lief aus dem Haupteingang des Supermarktes in Richtung eines angrenzenden Möbelgeschäftes. Die 53-Jährige versuchte den Mann zu verfolgen, konnte ihn aber nicht einholen. In der Geldbörse befanden sich neben Bargeld auch persönliche Papiere. Der Täter war etwa 175 bis 180 Zentimeter groß und hatte eine schmale Statur. Er trug einen Vollbart mit einem Zopf. Zudem hatte er seine langen, dunklen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden und war mit einer alten, schmutzigen, schwarzen Jeans bekleidet. Der Täter machte insgesamt einen verwahrlosten Eindruck. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zu seiner Identität machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, unter Telefon 02452 920 0, entgegen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: