Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Weitere Telefon Betrüge gegenüber Senioren

Wegberg-Wassenberg (ots) - Zwischen Dienstag, 18. Juli und Mittwoch, 19. Juli, wurden weitere Senioren in Wegberg und Wassenberg Opfer von Telefonbetrügern. (Wir berichteten mit PB Nr. 200 von Mittwoch, 19. Juli 2017) Es wurden bislang weitere acht ältere Menschen von unbekannten Personen angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgaben, so dass insgesamt 17 Senioren von dem Betrug betroffen sind. In vier Fällen waren die Täter erfolgreich.

In einem Fall wurde eine 76-jährige Frau aus Wegberg Opfer dieses Telefonbetruges. Sie händigte einem angeblichen Polizeibeamten einen größeren Bargeld Betrag aus, nachdem ihr vorgetäuscht wurde, eine Einbrecherbande hätte ihr Haus ins Visier genommen und ein Einbruch stünde bevor. Sie ging davon aus, ihr Geld in sichere Hände zu übergeben.

Personen, die ebenfalls Opfer eines solchen Betruges geworden sind und diesen bislang nicht bei der Polizei angezeigt haben, werden gebeten, sich zu melden. Auch Personen, die einen solchen Anruf erhielten, können sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter Telefon 02452 920 0 melden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: