Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Heinsberg mehr verpassen.

28.03.2017 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Erkelenz-Schwanenberg (ots)

Am Samstag (25. März) beobachtete gegen 20:30 Uhr ein Zeuge, wie zwei Personen eine Warnbake, die zur Absicherung eines Kanaldeckels auf der Straße Buscherbahn stand, aus ihrer Verankerung rissen. Dann warfen sie die Bake in ein angrenzendes Feld und entfernten sich. In diesem Moment fuhr eine 77-jährige Frau aus Erkelenz mit ihrem silbernen Pkw entlang der Straße Buscherbahn in Richtung Ortsmitte. Sie übersah den noch auf der Fahrbahn stehenden Fuß der Warnbake und fuhr darüber. Sie hielt an und sprach mit dem Zeugen. Nach ersten Feststellungen war ihr Pkw aber nicht beschädigt worden. Der Zeuge stellte die Warnbake wieder in den Fuß und beseitigte so die Gefahrenstelle. Die Erkelenzerin meldete anschließend den Vorfall bei der Polizei. Zur Klärung dieses gefährlichen Eingriffs suchen die Beamten die beiden beobachteten Personen. In diesem Zusammenhang wird auch der Zeuge, dessen Personalien leider nicht festgehalten wurden, gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell