Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Auf Einsatzfahrt verunglückt

Hückelhoven-Hilfarth (ots) - Am Donnerstagabend (13. Oktober) ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein 31-jähriger Polizist leicht verletzt und ein Funkstreifenwagen erheblich beschädigt wurde. Gegen 21:50 Uhr befand sich der Beamte mit zwei Kollegen auf einer Einsatzfahrt nach Hilfarth. Dazu war an dem Funkstreifenwagen das Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Auf der Breitestraße hatte sich vor einer Ampel an einer Baustelle eine Fahrzeugschlange gebildet. Als der Polizist an den Fahrzeugen vorbeifuhr, wollte ein Autofahrer aus der Schlange heraus nach links in die Marienstraße abbiegen. Um nicht mit dem ausscherenden Wagen zusammenzustoßen, wich der Beamte nach links aus und stieß dabei mit dem Polizeifahrzeug gegen ein Verkehrszeichen sowie eine Grundstücksmauer. Durch den Aufprall wurde der 31-jährige Polizist verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Seine beide mit im Auto sitzenden Kollegen blieben unverletzt. Am Funkstreifenwagen entstand erheblicher Sachschaden und das Verkehrszeichen bzw. die Mauer wurden ebenfalls beschädigt. Zu einer Berührung mit dem ausscherenden Pkw kam es nicht.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: