Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Auto wurde vorsätzlich in Brandgesetzt
Eigentümer lobt 2.000 Euro Belohnung aus

Hückelhoven (ots) - In der Nacht zum 4. Juni (Samstag) brannte ein Pkw vor einem Haus an der Jettchenstraße. Wir informierten darüber mit Polizeibericht Nr. 156 vom 4. Juni. Aufgrund der ungeklärten Brandursache wurde das Fahrzeug sichergestellt und kriminaltechnisch untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass der Wagen in der Nacht vorsätzlich in Brand gesteckt worden war.

Der Eigentümer des Fahrzeuges hat zwischenzeitlich eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ermittlung und Ergreifung der oder des Täter(s) führen.

Wer Angaben zu dem oder den Täter(n) machen kann oder Beobachtungen machte, die mit diesem Brand in Verbindung stehen könnten, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat der Polizei in Erkelenz, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: