Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

31.08.2015 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: versuchter Raub
Zeugen gesucht

Hückelhoven-Ratheim (ots)

Auf der Bahnhofstraße wurde am Dienstag (25. August) ein 13-jähriges Mädchen Opfer eines versuchten Raubes. Gegen 16 Uhr versuchte ein ihr unbekannter Mann, ihr den Rucksack, den sie auf dem Rücken trug, zu entreißen. Als dies nicht gelang, schlug er dem Mädchen mit der Faust ins Gesicht. Trotzdem lies die 13-Jährige ihren Rucksack nicht los. Ein älterer Mann beobachtete offenbar das Geschehen und kam dem Mädchen zur Hilfe. Daraufhin flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Bahnhof. Er war etwa 170 Zentimeter groß, etwa 17 Jahre alt und wirkte südländisch. Er hatte braune Augen, einen dunklen Teint und eine schmale Statur. Die schwarzen Haare trug der Täter kurz und gegelt (sogenannter "Undercut").Er war mit einem weißen Hemd und beige karierten, knielangen Shorts und weißen Turnschuhen bekleidet. Auffällig waren seine stark behaarten Beine sowie zwei Narben im Bereich des Kinns linksseitig. Der Zeuge bot der Schülerin nach dem Vorfall seine Hilfe an, diese wollte aber nur noch nach Hause und lehnte das Angebot ab. Anschließend erstattete sie in Begleitung ihrer Mutter bei der Polizei eine Anzeige. Zur Klärung des Vorfalls sucht die Polizei nun den Zeugen, der dem Mädchen geholfen hat. Es soll sich um einen etwa 70-jährigen Mann handeln, der eine Halbglatze und weiße Haare hatte. Er hatte buschige Augenbrauen und einen grauen Oberlippenbart. Dieser Zeuge wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven zu melden, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg