Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg

30.09.2014 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Trickdiebe griffen in Ladenkassen

Erkelenz (ots)

Gleich zweimal wurden am Abend des 29. September (Montag) Geschäftsmitarbeiter Opfer von Trickdieben.

Im ersten Fall wurde eine Angestellte gegen 17.45 Uhr von einem Mann aus dem Geschäft am Markt heraus an einen Ständer gelockt, da er sich verschiedene Sachen ansehen wolle. Er nahm immer wieder mehrere Gegenstände von dem Ständer und verwickelte die Mitarbeiterin in Gespräche. Offensichtlich in dieser Zeit gelangten ein oder mehrere Mittäter in den Verkaufsraum und konnten aus der Kasse Bargeld entwenden. Schließlich ging der Mann davon, ohne etwas zu kaufen. Als die Frau wieder in das Geschäft kam, stellte sie den Diebstahl des Geldes fest und informierte die Polizei. Sie beschrieb den Mann als Südländer, etwa 35 bis 40 Jahre alt und ungefähr 165cm groß. Er war untersetzt und hatte kurze, dunkle Haare. Auffällig war seine dunkle, sehr schlechte Haut. Der Mann trug eine Jeanshose und eine Jacke.

Der zweite Fall ereignete sich fast zeitgleich auf der Krefelder Straße. Etwa gegen 17.40 Uhr betrat eine Frau mit einem Kind ein Blumengeschäft, während ihr männlicher Begleiter vor dem Geschäft stehen blieb. Die Frau schaute sich um, als ein weiterer Mann den Verkaufsraum betrat. Der Mann kaufte eine Rose und bat dann die Angestellte ins angrenzende Gewächshaus, da er etwas zu Palmen wissen wolle. Im Gespräch klingelte dann sein Handy, er nahm das Gespräch an und verabschiedete sich sofort. Da der Mitarbeiterin das Verhalten merkwürdig vorkam, ging sie sofort zur Kasse und musste feststellen, dass Bargeld daraus gestohlen worden war. Wer dieses genommen hatte, konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Daher sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise zu den Personen machen können, die sich im und vor dem Geschäft an der Krefelder Straße aufhielten. Der Mann, der die Rose kaufte, war etwa 160cm groß, trug eine schwarze Lederjacke und eine Jeanshose. Auffällig war sein sehr vernarbtes Gesicht. Die Frau, die mit dem Kind das Geschäft betrat, war etwa 150cm groß und mit einem roten T-Shirt bekleidet. Das Kind dürfte etwa 2 bis 3 Jahre alt gewesen sein. Der Mann, der vor dem Geschäft stehen geblieben war, trug eine helle Jacke und eine Baseballkappe. Hinweise zu diesen beiden Fällen werden ebenfalls an das Kriminalkommissariat in Erkelenz, Telefon 02452 9200, erbeten.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg