Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Junge Frau überfallen und vergewaltigt
Insassen eines roten Pkw Opel und Zeugen werden gesucht

Heinsberg (ots) - Eine 25-jährige Frau ging in den frühen Morgenstunden des 3. August (Sonntag) zu Fuß auf dem Geh- und Radweg entlang der Nordtangente (Landstraße 230) in Richtung Kolpingstraße in Heinsberg. Als sie auf einen langsam neben ihr fahrenden roten Pkw Opel aufmerksam wurde, bemerkte die junge Frau, dass ihr ein Mann zu Fuß folgte. Sie ging daraufhin schneller in Richtung Kolpingstraße. Doch der Pkw hielt an und eine männliche Person stieg aus. Dieser Mann hielt die Frau fest, bis der zuvor bemerkte Fußgänger hinzu kam. Der wiederum ergriff die Frau und vergewaltigte sie in der Böschung vor dem Kreisverkehr Ecke Nordtangente / Kolpingstraße / Kempener Straße. Anschließend ließen die beiden Männer von ihrem Opfer ab und fuhren gemeinsam mit dem Fahrer des roten Opel davon. Der Vergewaltiger war etwa 30 bis 35 Jahre alt und zirka 170 cm groß. Sein Komplize dürfte etwa 35 bis 40 Jahre alt gewesen sein, hatte ein Glatze und eine auffällige Tätowierung im Bereich des rechten Halses. Der Fahrer des PKW kann nicht beschrieben werden. Das ausländische Kennzeichen des Fahrzeuges mit schwarzer Schrift auf gelbem Grund beinhaltete unter anderem die Ziffern "19". Wer Zeuge dieser Straftat war oder Angaben zu den Personen bzw. dem roten Pkw Opel machen kann, melde sich bitte dringend beim Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 9200.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: