Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Versuchte Einbrüche im Kreisgebiet

Kreisgebiet Heinsberg (ots) - Erkelenz - Versuchter Einbruch zur Tageszeit -

Zunächst klingelten unbekannte Täter am Mittwoch (12. Februar) gegen 17.15 Uhr an der Haustür eines Einfamilienhauses an der Von-Reumont-Straße. Da die Hausbewohner nicht sofort öffneten, sah eine Zeugin nur noch zwei Personen, die sich vom Haus entfernten. Kurze Zeit später hörten die Bewohner schlagende Geräusche und sahen wiederum zwei junge Männer, die bereits ein Fenster des Hauses aufgehebelt hatten. Nach Ansprache flüchteten sie in Richtung Zehnthofweg. Die Unbekannten waren etwa 20 bis 25 Jahre alt. Einer war circa 175 cm groß, schlank und insgesamt dunkle gekleidet mit einer dunklen Kappe auf dem Kopf. Die zweite Person war etwas kleiner und ebenfalls schlank. Auch diese Person war dunkel gekleidet und hatte einen 3- Tage-Bart. Bei einer sofortigen Fahndung im Umfeld des Tatortes wurden zwei Personen angetroffen. Ob sie etwas mit dem Einbruchsversuch zu tun haben, müssen die Ermittlungen noch ergeben.

Heinsberg-Porselen - Versuchter Einbruch in Sportlerheim - Nach Trainingsende einer Fußballmannschaft auf dem Sportplatz in der Bendengasse am Dienstag (11. Februar) gegen 21 Uhr war am Sportlerheim noch alles in Ordnung. Am folgenden Tag (12. Februar) gegen 14.30 Uhr stellte ein Zeuge fest, dass Unbekannte offenbar mit einer kleinen, selbst gebastelten rohrähnlichen Sprengvorrichtung versucht hatten die Tür des Sportlerheimes zu öffnen. Der Versuch scheiterte jedoch. Zurück blieb das Tatmittel und eine stark beschädigte Tür.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: