Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Nach Schussabgabe ins Polizeigewahrsam

Hamm-Uentrop (ots) - Mit einem Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz muss ein 33-Jähriger rechnen, der am Donnerstag, 14. Dezember, auf dem Kirschenweg mehrere Schüsse mit einer Luftdruckwaffe und einem Gasrevolver abgegeben hatte. Gegen 11.30 Uhr stand der Hammer auf dem Balkon seiner Wohnung. Er zielte mit dem Luftgewehr auf eine 64-jährige Anwohnerin. Daraufhin entfernte sich die Frau und informierte ihren Ehemann. Kurze Zeit später waren mehrere Schussgeräusche zu hören. Der ebenfalls 64-jährige Mann der bedrohten Anwohnerin wollte den 33-jährigen Tatverdächtigen zu Rede stellen und wurde ebenfalls bedroht. Daraufhin verließ auch er die Gefahrenzone und rief die Polizei. Unmittelbar danach fielen erneut mehrere Schüsse. Die alarmierten Beamten trafen den Schießwütigen in seiner Wohnung an und nahmen ihm die Waffen weg. Gegen 13.00 Uhr mussten Polizisten ein zweites Mal zum Kirschenweg ausrücken. Wieder stand der 33-Jährige auf dem Balkon und bedrohte Anwohner. Die Beamten nahmen ihn mit zur Polizeiwache. Verletzt wurde niemand. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: