Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Ausstellung "Ordnung und Vernichtung" im Polizeipräsidium - Polizeipräsident Erich Sievert zieht positive Bilanz

Lesung am 30.11.2016
Lesung am 30.11.2016

Hamm-Mitte (ots) - Polizeipräsident Erich Sievert zieht zum Ende der Ausstellung "Ordnung und Vernichtung - Die Polizei im NS-Staat" eine insgesamt positive Bilanz. Die Ausstellung fand in der Zeit vom 26. Oktober und 30. November 2016 im Polizeipräsidium Hamm statt und wurde von Führungen, Vorträgen und Lesungen begleitet. Die Veranstaltungen waren gut besucht. Zudem haben sich viele interessierte Bürgerinnen und Bürger, Zeitzeugen sowie Mitarbeiter des Präsidiums die Stellwände, Schaukästen und Exponate der Wanderausstellung angesehen. Der Vortrag des Kurators Dr. Götting am 20. November konnte eindrucksvoll die Entwicklung der Polizeiarbeit in der Zeit von der Weimarer Republik bis hin zum NS-Staat aufzeigen und wichtige Impulse für die Bewertung der politischen Situation aus heutigen Sicht setzen. Zudem hat die Ausstellung wertvolle Denkanstöße für die Arbeit der polizeihistorischen Sammlung im Polizeipräsidium Hamm gegeben. Vorhandene Aufzeichnungen werden demnächst in einem eigenen Buch zusammengefasst. Darüber hinaus intensiviert sich die Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Polizeigeschichte bei der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Die Hammer Polizei bedankt sich beim Polizeimuseum Niedersachen, insbesondere Dr. Götting, und allen Mitwirkenden für die tatkräftige Unterstützung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: