Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm

13.09.2016 – 09:44

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Einbrecher scheitern an Sicherheitstechnik - Beratungsangebot der Polizei

POL-HAM: Einbrecher scheitern an Sicherheitstechnik - Beratungsangebot der Polizei
  • Bild-Infos
  • Download

Hamm-Pelkum (ots)

Das Aufhebeln einer Terrassentür ist eine übliche Tatbegehungsweise bei Einbrüchen in Häuser oder Wohnungen. Sie beschert den Tätern oftmals Erfolge und den Bewohnern Verluste, Ärger und schlaflose Nächte.

Wie bereits berichtet, versuchten unbekannte Täter in der Zeit von Samstag, 20. August, bis Sonntag, 11. September, 11 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Moltkestraße einzudringen (siehe unsere Pressemitteilung vom 12.9.2016, 10.07 Uhr).

Die Einbrecher hebelten an einer Terrassentür, mussten aber schnell erkennen, dass an dieser Tür etwas anders war. Daraufhin gaben sie ihr Vorhaben auf.

Anders war, dass sich die Bewohner bereits 2011 von einem Fachberater der Hammer Polizei beraten ließen und geprüfte Sicherheitstechnik nachgerüstet haben. Diese Vorrichtungen verhinderten auch den Einbruch.

Der nächste Beratungsabend der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle findet am 20. September 2016, um 18.30 Uhr, im Polizeipräsidium Hamm, Hohe Str. 80, 59065 Hamm, statt. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 02381 916-3500 anmelden. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm