Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Herausgabe von Geld erpresst

Hamm-Mitte (ots) - Am Mittwoch, 1. Juni 2016, wurde ein 70-Jähriger unter Vorhalt eines Messers dazu genötigt Geld von seinem Konto abzuheben. Gegen 10 Uhr wurde er auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Wilhelmstraße von einem Mann mit südländischem Akzent angesprochen. Nachdem ihm der Unbekannte zunächst erfolglos Uhren verkaufen wollte, forderte er Geld. Als er auch dies nicht bekam, zog er in einem günstigen Moment die Geldbörse aus der Gesäßtasche des Mannes. Anschließend forderte er unter Vorhalt eines Messers, dass er Geld aus einem Automaten holen soll. Mit der Beute entfernte er sich mit einem weißen Toyota mit Wiesbadener Kennzeichen in unbekannte Richtung. Der Tatverdächtige ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, 1,85 Meter groß, sehr schlank, hat blaue Augen, einen Drei-Tage-Bart und sehr dunkle, kurze Haare. Er trug ein graublaues Sakko und eine Jeans. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.(jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: