Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

18.05.2016 – 12:56

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Von drei Unbekannten überfallen und verletzt

Hamm-Mitte (ots)

Ein 38-jähriger Mann wurde am Mittwoch, 18. März, auf der Nassauerstraße von drei Unbekannten überfallen und hierbei leicht verletzt. Gegen 4.40 Uhr war der Hammer dort zu Fuß unterwegs. In Höhe der Zentrale der Taxengemeinschaft näherten sich drei Männer von hinten an. Zwei Täter hielten ihr Opfer an den Armen fest. Dabei schlugen und traten sie ihn. Währenddessen durchsuchte der dritte Räuber die Kleidung und den Rucksack des 38-Jährigen. Er stahl eine Geldbörse, ein Handy und Kopfhörer. Nach der Tat entfernten sich alle in unbekannte Richtung. Einer der Flüchtigen ist 25 bis 28 Jahre alt, Osteuropäer, 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Kappe, eine Jeans, eine Jacke und ein T-Shirt. Der zweite Verdächtige ist ebenfalls Osteuropäer, 1,90 Meter bis 1,94 Meter groß, etwa 35 Jahre alt und dünn. Er hatte mittelblonde Haare, die zu einem Zopf gebunden waren. Bekleidet war er mit Jeans, T-Shirt und Jacke. Der dritte Gesuchte ist 1,83 Meter groß, 30 bis 40 Jahre alt und dünn. Auch er stammt vermutlich aus Osteuropa, hatte kurze, schwarze Haare und trug eine Jeans mit an den Seiten aufgesetzten Taschen. Der Verletzte suchte selbstständig einen Arzt auf. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung