Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Couragierte Frau verhindert Raubüberfall

Hamm-Westen (ots) - Drei Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren wurden am Mittwoch, 13. April, auf der Lange Straße Opfer eines versuchten Raubes. Gegen 19.30 Uhr hielt sich die Gruppe, zwei Jungen und ein Mädchen, dort unweit des Bonifatiusweges auf. Ihnen kamen drei Unbekannte entgegen. Diese bedrohten ihre Opfer und forderten die Herausgabe von Handys. Ein Täter hielt einen Schlagstock in der Hand. Das couragierte Eingreifen einer bislang ebenfalls unbekannten Frau verhinderte die Tatvollendung. Sie sprach die Räuber gezielt an. Daraufhin gaben sie ihr Vorhaben auf und entfernten sich stadteinwärts. Einer der Flüchtigen ist 17 bis 18 Jahre alt, 1,7 Meter bis 1,75 Meter groß und schlank. Er hat ein schmales, kantiges Gesicht und trug eine schwarze Jogginghose, eine schwarze Jacke, ein schwarzes T-Shirt mit weißem Aufdruck und ein schwarzes Cappy mit weißem Schirm. Der zweite hatte braune Haare mit langem Undercutschnitt und ein pickeliges Gesicht. Er trug einen grauen Pullover und Schuhe mit weißer Sohle. Der dritte Unbekannte hat eine schmale Statur und ein eckiges Gesicht. Seine Haare waren blond-orange. Er trug eine graue Jogginghose. Hinweise zu den Räubern nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. Insbesondere wird die Frau, die die Tat beobachtete und letztendlich verhindert hat, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: