Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Zwei Demonstrationen am Feiertag

Hamm (ots) - Am Samstag, 3. Oktober 2015, finden in Hamm zwei Demonstrationen statt.

Mit etwa 200 Teilnehmern rechnet der Anmelder einer Versammlung des rechten Spektrums. Der Aufzug findet in der Zeit von 13 Uhr bis voraussichtlich 19 Uhr im Hammer Westen statt.

Eine Demonstration mit dem Thema "Das Problem heißt Rassismus - Geflüchtete unterstützen" hat der "haekelclub 590" angemeldet. Die zirka 300 erwarteten Teilnehmer treffen sich ab 12 Uhr an der Ecke Gustav-Heinemann-Straße/Luisenstraße zu einem Aufzug durch die Innenstadt.

Für die Dauer der Veranstaltungen ist im gesamten Bereich zwischen Hauptbahnhof, Wilhelmstraße, Vorsterhauser Weg und Augustastraße sowie Westenwall, Nordstraße und Neue Bahnhofstraße mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Das betrifft auch den öffentlichen Personen- und Nahverkehr.

Die Hammer Polizei ist auf diesen Einsatz vorbereitet. Sie wird durch auswärtige Polizeikräfte unterstützt, zudem ist die Bundespolizei in eigener Zuständigkeit tätig. Die Polizei hat die Aufgabe, die Teilnehmer der Demonstrationen und ebenso Unbeteiligte zu schützen. Sie geht gegen Gewalt und strafbaren Fremdenhass vor. Straftaten und Verstöße gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung werden die Einsatzkräfte konsequent verfolgten. Einsatzleiter Bertram Welsing: "Wir bitten alle Betroffenen in der Stadt Hamm um Verständnis für die Beeinträchtigungen, die durch die Veranstaltungen entstehen. Ihre Sorgen und Nöte nehmen wir ernst, auch Ihren Unmut verstehen wir. Wir werden alles tun, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten."

Ab Samstag, 3. Oktober, 10 Uhr, beantwortet die Polizei am Bürgertelefon unter der Rufnummer 02381 916-3333 Fragen der Bevölkerung zum Demonstrationsgeschehen.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: