Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm

29.01.2015 – 12:42

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Enkeltrick-Betrüger bringen Senioren um ihr Geld

Hamm-Norden (ots)

Mit dem "Enkeltrick" brachten Unbekannte am Mittwoch, 28. Januar 2015, ein älteres Ehepaar im Hammer Norden um eine fünfstellige Geldsumme. Die über 80-jährigen Senioren erhielten gegen 12 Uhr den Anruf einer angeblichen Enkelin. Diese gab vor, für den Kauf einer Eigentumswohnung dringend Geld zu benötigen. Bei einer späteren Zahlung müsse sie 4000 Euro mehr bezahlen. Deshalb wolle sie sich von ihrer Oma den Betrag leihen und auch samt 500 Euro Zinsen zurückzahlen. Das Ehepaar fuhr zu seiner Bank und hob trotz großer Bedenken des Mitarbeiters das Geld ab. Gegen 14 Uhr nahm ein Unbekannter, den die angebliche Enkelin angekündigt hatte, es an der Wohnung der Geschädigten am Nordenstiftsweg in Empfang. Die Anruferin bedankte sich umgehend telefonisch und kündigte für 17 Uhr ihren Besuch an. Als sie nicht wie angekündigt erschien, fiel der Schwindel bei einer Nachfrage bei Verwandten auf. Der Abholer ist 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er hat einen dunklen Teint, kurze schwarze Haare, dunkle Augen und ein rundes Gesicht. Der Mann sprach akzentfrei Deutsch und trug dunkle Kleidung. Hinweise bearbeitet die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0.

Die Polizei rät, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen nennt. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Durch einen Gegenanruf unter der bisher bekannten und benutzten Nummer kann man sich darüber versichern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm