Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Hamm-Mitte Trickdiebstahl an einem Geldautomaten.

Pol-Ham (ots) - Am Samstag, 15. Februar, 12.50 Uhr, wurde eine 64 Jahre alte Frau Opfer eines Trickdiebes im Vorraum einer Bank an der Weststraße. Als sie Geld von einem Automaten abhob, ließ sie sich von einem Mann ablenken. Dieser sprach sie auf Englisch an und versuchte sie in ein Gespräch zu verwickeln. Gleichzeitig verdeckte er den Auszahlungsschacht des Geldautomaten mit einer Zeitung. Von der Frau vertrieben, verließ der Mann den Vorraum der Bank. Kurz darauf stellte sie fest, dass von ihrem Konto Geld abgehoben wurde. Der Tatverdächtige ist 18 bis 20 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte schwarze, glatte Haare und trug eine schwarze Baseballkappe mit grünem Abzeichen. Weiterhin war der asiatisch aussehende Mann mit einer schwarzen Daunenjacke und einer dunklen Jeanshose bekleidet. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter Telefon 9160. (bs)

Sicherheitshinweise zum Schutz vor Trickdiebstahl und Raub an Geldautomaten rät die Polizei: Auf Personen im Umfeld zu achten und die Tastatur bei der Eingabe der PIN abzudecken. Man sollte sofort den Vorgang abbrechen und die Karte entnehmen, wenn jemand zu nahe kommt, bedrängt oder ablenkt. Wenn man bedrängt wird, sollten man einen Mitarbeiter oder andere Kunden laut um Hilfe bitten. Man sollte im Zweifel sofort den Kontostand überprüfen! Man sollte bei verdächtigen Beobachtungen und Straftaten unverzüglich die Polizei unter der Notrufnummer 110 informieren!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle-hamm@unitybox.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: