Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Verletzte bei Brand auf der Wilhelmstraßer

Hamm-Mitte (ots) - Am Samstag, 18.01.2014, gegen 20:45 Uhr wurden bei einem Feuer in einem Haus auf der Wilhelmstraße sechs Menschen verletzt. Ein 62-jähriger und ein 33-jähriger Bewohner des Hauses wurden, offenbar durch Rauchgasvergiftungen, derart verletzt, dass sie zunächst stationär in ein Hammer Krankenhaus eingewiesen wurden. Vier weitere Anwohner, bzw. Besucher des Hauses, darunter ein sechsjähriger Junge, konnten nach ambulanter Behandlung aus der Klinik entlassen werden. Offenbar wurden auf dem Herd einer Wohnung Speisen erhitzt. Teile des Küchenmobilars lösten sich aus unbekanntem Grund und fielen auf den heißen Herd. Dadurch entstand ein Brand. Der Herd wurde durch den Brand stark beschädigt, die Küchenwände durch den Qualm verrußt. Die erwähnten Verletzungen entstanden durch das Einatmen der Rauchgase. Die Feuerwehr konnte die Reste des Herdes mit Schaum löschen; zudem wurde das Haus mit Lüftern behandelt. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen kam es auf der Wilhelmstraße zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Beamte der Hammer Kriminalpolizei ermitteln. (str)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle-hamm@unitybox.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: